Wappenchronik

Die Wappenchronik des Marktes Siegenburg zeigt in alter Wappenausführung auf grünem Farbgrund silberfarbig die "Burg Siegenburg" in blauem Hintergrund.
Der quadratische Torturm mit breitem roten Dach ist beidseitig mit je zwei rot gedeckten Mauern und je zwei Rundtürmen verbunden; die Türme haben rote Spitzdächer.


Das vermutlich bald nach der Bestätigung der Marktrechte von 1379 angefertigte, seit 1429 in Abdruck belegte und somit älteste Siegel zeigt frei im Feld die für den Ortsnamen redende Burg. Ihre Details waren wohl der im Jahre 1504 zerstörten Herzogsburg nachgebildet wurden.

Apian (um 1562) und das Siegel selbst zeigen bis zum 17. Jahrhundert zwischen den Türmen schräg gestellte Doppelleitern, ähnlich Gerüsten, die vermutlich Wehrgänge anzeigen sollten. Bei Mielich (1565) steht die Burg erstmals auf einem Zweiberg, den auch Sibmacher (1605) wiederholt.

Nach mangelhaften Abbildungen im 19. Jahrhundert enthält das heutige Marktsiegel wieder die älteste Wappenform.