trinkwasseranalyse-2018.docx

 

 

 

Wasserzweckverband der Gruppe Siegenburg - Train

Seit 1. Januar 2011 gilt die neue Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung. Die Instandsetzung des Wasserhochbehälters, ein neuer Brunnen im Dürnbucher Forst und andere notwendige Maßnahmen  erforderten die Anhebung der Gebühren. 18 Jahre lang waren die Preise stabil.

.

Hier können Sie unsere aktuelle Trinkwasseranalyse einsehen.

Formulare des Wasserzweckverbandes sind unter Verwaltung/Rathaus zu finden, Satzungen und Verordungen unter Verwaltung/Marktrat.

Der Wasserzweckverband Siegenburg versorgt mit seiner durchschnittlichen jährlichen Förderleistung von ca. 300.000 m³ bis zu 1.800 Haushalte mit frischem Trinkwasser aus dem Dürnbucher Forst. Gefördert werden diese Wassermengen aus insgesamt drei Brunnen.

Außerdem wird das Trinkwasser an knapp 400 Unter- bzw. Oberflurhydranten der Freiwilligen Feuerwehr als Löschwasser zur Verfügung gestellt.

 

http://www.siegenburg.de/Portals/39/Verwaltung_Marktrat/Zweckverbände/Wasserzweckverband/DSC_0040_250.jpg   http://www.siegenburg.de/Portals/39/Verwaltung_Marktrat/Zweckverbände/Wasserzweckverband/DSC_0041_250.jpg

http://www.siegenburg.de/Portals/39/Verwaltung_Marktrat/Zweckverbände/Wasserzweckverband/DSC_0035_250.jpg

Die Brunnen 3 und 4 und der im Mai 2014 in Betrieb genommene Brunnen 5 liegen im Dürnbucher Forst. Sie liefern gemeinsam 100 % des gesamten Wasserbedarfs des Zweckverbandes.

Brunnen 1 wurde aus wirtschaftlichen Gründen verschlossen, da er nicht mehr die nötigen Mengen an Wasser lieferte. Brunnen 2 wird voraussichtlich im Februar 2015 außer Betrieb genommen. Die Brunnenpumpe wird hierfür gezogen. Der Brunnen dient nur noch als Pegelmessstelle. Da das Wasser im Dürnbucher Forst keine erhöhte Eisenkonzentration beinhaltet kann die Enteisungsanlage im Wasserwerk abgebaut werden.

Als Speicher und Puffer dient der Wasserhochbehälter in der Nähe des Autobahnparkplatzes. Der Behälter fasst 2 x 500 m³ Wasser und ist im Inneren völlig abgedunkelt, damit das Wasser nicht von Algen oder ähnlichen Microorganismen gefährdet werden kann. Mit seinem Standort von 445,47 m über Normalnull baut das Wasser bereits einen natürlichen Druck auf, um zu den Verbrauchern zu gelangen. Um den Druck für die höher liegenden Ortschaften zu steigern sind drei Pumpen angebracht, die je nach Bedarf den Druck regulieren. Der Betriebsdruck der Wasserversorgung liegt zwischen 2,5 bis 6,5 bar.

Der Hochbehälter soll in den nächsten Jahren saniert werden. Die geschätzten Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 600.000,- €. Für 2014 ist die Vor- und Entwurfsplanung vorgesehen, für Sommer 2015 die Erneuerung der Erdbehälterdeckenabdichtung und für Herbst 2015 bis Frühjahr 2016 die Sanierung der Wasserkammern und des Maschinenhauses. Ebenso soll das Wasserwerk an der Staudacher Straße saniert und nur noch als Schaltwarte, Büro und Werkstatt genutzt werden.

http://www.siegenburg.de/Portals/39/Verwaltung_Marktrat/Zweckverbände/Wasserzweckverband/DSC_0019_250.jpg

Wasserwart Josef Steinbeck ist in dringenden Fällen 
(z. B. Wasserrohrbruch) unter der Notrufnummer 0162/2572318 erreichbar. 
(bitte nur in wirklichen Notfällen verwenden!)

Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Gruppe Siegenburg - Train 2014 - 2020

Vorsitzender 

1. Bgm. Dr. Johann Bergermeier

Stellvertreter: 

1. Bgm. Gerhard Zeitler 

 

 

 

 

Markt Siegenburg

 

 

 

 

Gernot Seefelder

Stellvertreter:

Kornelia Saller

 

Georg Steibel

Stellvertreter:

Christian Köglmeier

 

Bernhard Weber

Stellvertreter:

Heinz Ziegler

 

Otto Ettengruber

Stellvertreter:

Katharina Schäfferer-Prücklmayer

 

Franz Kellner

Stellvertreter:

Florian Blachnik

 

David Dichtl

Stellvertreter:

Josef Zausinger

 

Christoph Schmal

Stellvertreter:

Josef Spannrad

 

Matthias Mohr

Stellvertreter:

Kazim Sismann

 

Martin Schweiger

Stellvertreter:

Helmut Meichelböck

 

Norbert Zitzmann

Stellvertreter:

Dr. Siegfried Gehrmann

 

Richard Zausinger

Stellvertreter:

Bernhard Niesl

 Gemeinde Train

                 

 

 

 

1. Bgm. Gerhard Zeitler

Stellvertreter:

Monika Rienmüller

 

Anton Schretzlmeier

Stellvertreter:

Stephan Schmidt

 

Georg Niesl

Stellvertreter:

Albert Kiermayer

 

Armin Stiegler

Stellvertreter:

2. Bgm. Michaela Schlosser

 

Robert Maier

Stellvertreter:

Thomas Ecker

 

Martin Brunner

Stellvertreter:

3. Bgm. Josef Limmer