« Zurück zur Übersicht

Irmgard Maier hat gewonnen!

Irmgard Maier aus Au in der Hallertau hat die 41. Deutsche Hopfenzupfermeisterschaft gewonnen.

Der Markt Siegenburg besitzt seit 1846 das amtliche Hopfensiegelrecht. Er ist damit die drittälteste Hopfensiegelgemeinde der Hallertau. Der Hopfenanbau hat einen wesentlichen Beitrag zum Aufblühen unseres Marktes beigetragen. Die Hopfenbauern der Hallertau verschaffen ihrem Hopfen - auch heute noch - durch ihren Fleiß und ihre sorgfältige Pflege der Hopfenanlagen und des Erntegutes einen guten Namen.

Unsere "Alte Marktwaage" in der Hopfenstraße, die markteigene Hopfenhalle in der Ingolstädter Straße und mehrere Straßennamen sind heute Zeitzeugen des "Hopfenbooms" vergangener Zeiten.

Aus diesem Grund veranstalten der Markt und der Hallertauer Volkstrachtenverein Siegenburg e. V. jedes Jahr am Sonntag nach Mariä Himmelfahrt das Bürgerfest mit der "Deutschen Hopfenzupfermeisterschaft". Der Wettbewerb soll an die bis etwa 1960 übliche Hopfenernte erinnern, bei der die Dolden, das "grüne Gold", mit der Hand von den Hopfenreben gezupft worden sind, schreibt der Zweite Bürgermeister Helmut Meichelböck in einer Pressemitteilung.

 


Veröffentlicht am 19.08.2018 von Helmut Meichelböck